Zauber und Staub

Emo-Mum

In Johannas KiTa gibt es sympathische Erzieherinnen. Und weniger sympathische. Und dann gibt es die Eine, die morgens meistens Frühdienst hat und sich selten auch nur zu einem freundlichen Guten Morgen durchringen kann. Zeigt die Uhr bei Ankunft 3 Minuten vor 8 Uhr an, ignoriert sie offensichtlich (Glastür!) die Klingel und öffnet dann  schlurfend und mit langem Gesicht. Da fängt der Tag wieder… Weiterlesen Emo-Mum

Zauber und Staub

Working Mum

„Klack, klack, Klack, Klack…“ das Klappern meiner Absätze reiht sich harmonisch in das Klappern der vielen anderen Absätze auf dem Weg über den Innenhof zum Büro ein. Wie die fleißigen Ameisen strömen schwarz und grau gekleidete Männlein und Weiblein in frischen Parfum-Wolken und mit Coffee-to-go-Bechern in der Hand Richtung Bürogebäude. Ich ziehe meinen Mantel fester… Weiterlesen Working Mum

Zauber und Staub

Männer sind anders (oder: es ist ein Teamsport)

Samstagmorgen. Die Nacht mit Johanna war so mittel. Simon bietet mir großzügig an, ich könne nochmal ins Bett „eine Runde schlafen“ (nachdem ich seit um 5 das Baby bespaßt habe, um den schwer arbeitenden Gatten nicht zu wecken), er möchte Johanna mit zum Bäcker nehmen. Super Idee! Ich bin begeistert. Überreiche ihm das Baby und krieche… Weiterlesen Männer sind anders (oder: es ist ein Teamsport)

Zauber und Staub

„Das muss jetzt aber mal besser werden!“

Johanna war von Anfang an ein sehr unruhiges Persönchen – ausgeprägter Moro-Reflex, Schlafen nur gepuckt für länger als eine halbe Stunde, Koliken, viel Gefuchtel, viel Gebrüll. Die Hebamme prophezeite schon in den ersten 10 Tagen: „Das wird so bleiben, mindestens bis sie 3 Monate alt ist!“ Sie empfahl uns eine Behandlung beim Osteopathen, für die… Weiterlesen „Das muss jetzt aber mal besser werden!“

Zauber und Staub

„Die hat bestimmt Hunger!“

Johanna und ich waren kürzlich zum ersten Mal beim Rückbildungskurs. Mit Kinderbetreuung. Da Johanna ja eher ein „lebhaftes“ Kind ist, habe ich mir von vorneherein nicht viel Hoffnung gemacht, dass ich auch nur einen Bruchteil der Übungen ohne Kind auf dem Arm absolvieren können würde. Aber man soll sich ja auf die Dinge einlassen…. „Legen… Weiterlesen „Die hat bestimmt Hunger!“