Zauber und Staub

„Die hat bestimmt Hunger!“

Johanna und ich waren kürzlich zum ersten Mal beim Rückbildungskurs. Mit Kinderbetreuung. Da Johanna ja eher ein „lebhaftes“ Kind ist, habe ich mir von vorneherein nicht viel Hoffnung gemacht, dass ich auch nur einen Bruchteil der Übungen ohne Kind auf dem Arm absolvieren können würde. Aber man soll sich ja auf die Dinge einlassen….

„Legen sie sie einfach da auf den Boden!“ Skeptisch blicke ich auf Ca 10 säuberlich aufgereihte Säuglinge, die in der Mitte des Raumes liegen. Johanna. Auf den Boden legen. Einfach. Guter Plan.
„Ich habe nicht mal eine Decke dabei, sie liegt nicht so gern auf dem Boden….“
Trotzdem tue ich, wie mir geheißen und platziere Johanna zwischen Fabian und Leon auf den Boden. Sie grinst mich an, nach dem Motto „Mama das ist nicht dein Ernst!“ dreht sich dann aber interessiert nach den Jungs zu ihrer rechten und linken um. Soweit so gut. Baby liegt, brüllt nicht….
„Okay, sie ist satt und nicht müde, ja?“ versuche ich die Betreuerinnen zu instruieren. Will heißen: wenn sie schreit, hat sie weder Hunger, noch will sie schlafen!

Ich entferne mich und begebe mich zielstrebig in den Kursraum, der leider direkt NEBEN dem Raum für die Kinderbetreuung liegt, was bedeutet: man hört jeden Ton. Leute. Hättet ihr da nicht ein Stockwerk dazwischen legen können? Wie soll ich mich auf meinen Beckenboden und meine innere Mitte konzentrieren, wenn ich höre, dass meine Räubertochter nebenan den Laden aufmischt?
Zunächst ist nur das übliche Gemecker. „Gnäägnääägnää mir ist laaaaaangweilig!“ Ich ignoriere es und strecke mich schön zum Sonnengruß.
Die Kursleiterin legt Musik auf, gerade laut genug, dass ich Johanna nicht mehr hören kann. Zum Glück. Doch nach 5 Minuten ist die fetzige Aufwärmrunde vorbei, die Musik aus…. Und Johanna brüllt. Immer noch lauter, als die zwei drei anderen, die sie inzwischen angesteckt hat. Die Mütter wechseln Blicke. „Also meiner ist das nicht!“ Na gut.
Ich flitze auf meinen ABS-Socken aus dem Kursraum und gehe nach neben an. Johanna, sich windend, mit Tuch auf dem Kopf und Schnuller im Mund auf dem Arm der Betreuerin. „Ich hatte das Gefühl, sie sei müde.“ stellt diese entschuldigend klar. Ich nehme ihr mein Baby ab, das Tuch vom Kopf, den Schnuller aus dem Mund. Johanna grinst. „Hey Mama, die blöde Frau hat mich hingelegt. Sag ihr mal, dass ich bitte rumgetragen werden will und da drüben aus dem Fenster schauen möchte!“ 

„Ich sagte doch vorhin, sie ist nicht müde, sie liegt nur nicht gern auf dem…..“
„Na dann hat sie wohl doch Hunger. Gell, dutzidutzi, kleine Maus, hast du sooo Hunger.“🙈

Advertisements

3 Kommentare zu „„Die hat bestimmt Hunger!“

  1. Dann hat die Frau mit Sicherheit keine eigenen Kinder, wenn ein Baby nur weint, wenn es hungrig oder müde ist 🙂 Wenn es nur so einfach wäre 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s