Zauber und Staub

Pünktlichkeit

ist keine Zier, sondern meiner Meinung nach ein wichtiger Teil eines guten Charakters. Ich selbst bin ein sehr pünktlicher Mensch, immer eher 5 Minuten zu früh da, als 5 Minuten zu spät. Ich weiß, dass manche Menschen das nicht so wichtig finden – bei meiner Freundin Kathrin zum Beispiel, habe ich mich bereits daran gewöhnt, dass sich Verabredungen immer mindestens um eine halbe Stunde verschieben. Aber – es nervt mich immer noch. Um so mehr ärgere ich mich, als mein Date (Klappe die zweite) 5 Minuten nach der verabredeten Uhrzeit eine sms schickt „Wurde aufgehalten, bin in einer knappen Stunde da“.
Ich schalte den Herd ab. Ich hatte extra gekocht… Ricotta und Spinat werden sich nun zu einer ekligen breiartigen Masse verbinden und nachher nur mit Mühe und Not wieder zu dem leckeren Essen hergestellt werden können, das ich mir für diesen Abend überlegt hatte.
Unpünktlich sein. Beim zweiten Date.
Kein. Gutes. Omen.
„Bleib doch wo du bist“ denke ich und öffne das erste Bier eben alleine.
Kann ja mal passieren.
Ja. Aber es erinnert mich einfach zu sehr an die letzten 5-7 Jahre. Mit dem Essen warten müssen. Spontan umplanen müssen. Weil „irgendwas dazwischen kommt“, sprich: irgendwas wichtiger ist, als ich. Denn in den allermeisten Fällen ist es eben nicht die Naturkatastrophe oder das nicht-anspringen-wollende Auto, habe ich Recht?
Ich bin immer noch leicht angesäuert, als er dann vor der Tür steht – schließlich hatte ich ja auch eine knappe Stunde Zeit, mich in meinen Groll hinein zu steigern. Stress  in der Arbeit, Urlaubsvertretung, so ein Scheiß, was für ein Tag… ja sag mal, sind wir schon verheiratet?
Ich biete ihm erst mal ein Bier an. Versuche das Essen zu restaurieren. Zünde Kerzen an – nur die Musik ist eine andere, als ursprünglich geplant. Die Stimmung ist lange nicht so knisternd, wie beim ersten Date, schließlich kennt man sich ja jetzt schon.
Im Laufe des Essens und Gesprächs wird es besser… ich bin kein nachtragender Mensch, und schließlich sind wir ja beide hier, weil wir nach dem ersten Date dachten, dass das mit uns vielleicht was Großartiges werden könnte.
Schwamm drüber.
Spaziergang in die Stadt, zum Irish Pub – irgendwie bin ich richtig froh, dass er nicht lieber „gemütlich daheim“ bleiben wollte „nach dem Tag“. (Einen Fernseher habe ich ja zum Glück keinen!)
Wir unterhalten uns über uns… über die Zukunft (die jeweilige, natürlich) immer wieder fällt aus Versehen das Wort „wir“. Im Kopf dieses Mannes scheinen tatsächlich irgendwelche Dinge vorzugehen, die mich – absichtlich oder nicht – mit einbeziehen. Fast schon rührend.
Es ist September, es ist kalt, auf dem Heimweg legt er vorsichtig, fast schüchtern, den Arm um meine Schulter. Darf man das, beim zweiten Date? Wir lachen, der Griff wird fester, enger, ich fühle mich auf einmal wie ein Teenager.
Grillen zirpen. Arm in Arm gehen wir am Bach entlang. Mein Kopf liegt auf seiner Schulter. So ging das also mit der Romantik.
So eng umschlungen sei er noch nie bei einem zweiten Date spazieren gegangen, sagt er. Ich interpretiere „Darling, du bist wirklich was besonderes für mich!“
„Was machen wir denn dann beim nächsten Date?“ „Noch enger umschlungen Spazieren gehen?“
„Noch enger geht doch gar nicht!“ lache ich. „Doch!“ sagt er, und steht plötzlich direkt vor mit. Sein Gesicht etwa 5 cm von meinem entfernt. Seine Arme fest um meine Taille… und dann… küssen wir uns. Er mich.. ich ihn.. wer will das schon so genau wissen. Seine Küsse sind weich, zärtlich, er hält meinen Kopf mit beiden Händen.
Es sind nicht die Küsse eines Mannes, der eine Frau mal eben in die Kiste zerren will, sie passen nicht zu seiner Unpünktlichkeit. Er sieht mich an. „Hm?“ „Nichts. Ich sehe dich einfach gerne an. Du siehst so zufrieden aus…. hast nen Neuen?“ ich grinse. „Vielleicht.“

Advertisements

Ein Kommentar zu „Pünktlichkeit

  1. Aha. Ich kann also nur auf „gefällt mir“ klicken, wenn ich registriert und angemeldet bin? Dann sage ich es hier: gefällt mir. Die Schreibe, die Geschichte, die Bemerkung: „Du siehst so zufrieden aus … hast nen Neuen?“ 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s